Ab 2023 geförderte
Mehrgefahren­versicherung in Bayern!

Ab 2023 fördert der Freistaat Bayern die Risikoabsicherung für Ackerbau, Grünland, Wein, Obst, Hopfen und Baumschulen mit einem Zuschuss in Höhe von bis zu 50% der Versicherungsprämie. Sichern Sie sich den vollen Zuschuss für Ihre Mehrgefahrenversicherung!

Die VEREINIGTE HAGEL hat mit der Bayern-Police die passende Absicherung für Sie. Hier gelangen Sie zur Ihrer unverbindlichen Angebotsanfrage.

Angebotsanfrage für die Bayern-Police

Ihr Ansprechpartner

Alles Wichtige auf einen Blick

Förderrichtlinie
  • Die versicherte Mindestfläche je Betrieb und Jahr beträgt mindestens 0,3 ha
  • Zur Antragstellung beim Ministerium muss ein Versicherungsangebot vorliegen
  • Maximalentschädigung von höchstens 80% der Versicherungssumme je Feldstück
  • Es gelten Mindest-Selbstbehalte in Höhe von 20%-Punkten der Schadenquote (Abzugsfranchise). Eine Abwahl des Selbstbehaltes ist bei der VEREINIGTE HAGEL möglich.
  • Prozentualer Fördersatz auf die förderfähige Prämie in Höhe von bis zu 50%
    (ausgenommen sind von der Richtlinie abweichende Vertragsinhalte, Umsatzsteuer, Skonti, Rabatte, Gebühren oder sonstige Steuern, wie Versicherungssteuer)
  • Kulturen, für die eine Versicherung abgeschlossen wird, sind frei wählbar.
  • Bei der Förderung wird unterteilt in die Pakete Ackerbau, Grünland und Dauerkulturen.

  • Gemäß Förderrichtlinie gelten nachfolgende Höchsthektarwerte

Weitere Informationen finden Sie im Förderwegweiser des StMELF. Klicken Sie hier: https://www.stmelf.bayern.de/agrarpolitik/foerderung/321167/index.php 

Paket Ackerbau
  • Förderfähige Gefahren sind:
    Hagel, Starkregen, Sturm, Starkfrost, Trockenheit, Fraßschäden durch Gänse und Saatkrähen.
  • Förderfähig nur bei Absicherung aller Gefahren
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Paket Grünland
  • Förderfähige Gefahren sind:
    Hagel, Trockenheit, Fraßschäden durch Engerlinge/Maikäfer
  • Förderfähig nur bei Absicherung aller Gefahren
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Paket Dauerkulturen
  • Förderfähige Dauerkulturen sind Obst, Wein, Hopfen und Baumschulen
  • Förderfähige Gefahren sind:
    Hagel, Starkregen, Sturm, Starkfrost.
  • Neben Hagel ist mindestens eine weitere Gefahr zu versichern. Diese Gefahr ist frei wählbar.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Selbstbehalt ja oder nein – das entscheiden Sie!

Förderfähige Versicherungsverträge beinhalten gemäß Bay. Staatsministerium stets Selbstbehalte in Höhe von mindestens 20%-Punkten der Schadenquote (Abzugsfranchise). Die Maximalentschädigungsgrenze liegt somit bei 80% der Versicherungssumme je Feldstück.

Im Schadensfall können Selbstbehalte jedoch hohe Kosten verursachen. Wir geben Ihnen daher die Möglichkeit, diese Deckungslücke zu schließen und trotzdem von der Förderung zu profitieren!

Die VEREINIGTE HAGEL bietet Ihnen die Möglichkeit für die Pakete Ackerbau und Dauerkulturen den Deckungsumfang zusätzlich zur staatlichen Förderung zu erweitern. Im Paket Ackerbau ist dies ohne Selbstbehalt, beim Paket Dauerkulturen zu einem verringerten Selbstbehalt möglich.

So schließen Sie bestehende Deckungslücken und erhalten im Schadenfall bis zu 100% des Schadens ausgezahlt!

Der Prämienanteil für den förderfähigen Versicherungsvertrag ist auch bei dieser Variante weiterhin voll förderfähig. Wir berechnen Ihnen den Prämienanteil für die Deckungserweiterung und weisen diesen gesondert als nicht förderfähig in Ihrem Versicherungsantrag aus.

Bei der VEREINIGTE HAGEL können Sie somit wählen:

  • mit Selbstbehalt versichern (voll förderfähige Versicherung)
  • ohne Selbstbehalt versichern (voll förderfähige Versicherung plus nicht förderfähiger Deckungserweiterung)
Ihre Schritte zur Förderung

    1. Angebot mit Versicherungsvorschlag bei der VEREINIGTE HAGEL anfordern
    2. Versicherungsantrag gemäß Förderrichtlinie bei der VEREINIGTE HAGEL abschließen
    3. Beantragung der Förderung erfolgt bei der Abgabe des Mehrfachantrages in iBALIS unter Angabe der voraussichtlich förderfähigen Prämie
      Hinweise:
      – Die voraussichtlich förderfähige Prämie kann dem Versicherungsangebot entnommen werden.
      – Die Förderantragstellung in iBALIS ist voraussichtlich möglich vom 01.03. bis zum 15.05. eines jeden Jahres.

Trockenheit – Erläuterung

Vertrag

  • Die Gefahr Trockenheit ist indexbasiert, d.h. der Versicherungsfall tritt ein, wenn der Niederschlagsindex in der/den Gemeinde/n in der die versicherte(n) Fläche(n) liegen, innerhalb des Haftungszeitraums der versicherten Kulturgruppe in mindestens einer zusammenhängenden Trockenheitsperiode von 56 Tagen (gleitendes Zeitfenster) den vertraglich definierten Schwellenwert des Niederschlags unterschreitet.
  • Haftungszeiträume je versicherter Kultur:
    Getreide: 1.4. bis 15.7.
    Ölfrüchte: 1.4. bis 15.7.
    Hülsenfrüchte: 1.4. bis 31.8.
    Samen: 1.4. bis 31.8.
    Grünland: 1.4. bis 31.08.
    Rüben: 1.4. bis 30. 9.
    Kartoffeln: 1.5. bis 15.9.
    Mais: 1.5. bis 15.9.
    Energiepflanzen: 1.5. bis 15.9.
    Gespinstpflanzen: 1.5. bis 15.9.
  • Der Versicherungsnehmer wählt zwischen unterschiedlichen Entschädigungspauschale für die Gefahr Trockenheit.
  • Die zu berücksichtigten Schwellenwerte sind fest je Gemeinde hinterlegt.

Im Schadenfall

  • ist KEINE Schadenmeldung erforderlich;
  • erfolgt KEINE Vorortbegutachtung;
  • wird bei Eintritt des Versicherungsfalles die vereinbarte Pauschale geleistet.

Sprechen Sie uns an! Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Ihr Team der VEREINIGTE HAGEL Bayern

Bezirksdirektion Nürnberg Ӏ Schmausenbuckstraße 84 Ӏ 90480 Nürnberg
Tel.: 0911-9548210 Ӏ Fax: 0911-9548230 Ӏ E-Mail: nuernberg@vereinigte-hagel.de

Nutzen Sie auch die Suchfunktion für Ihren Ansprechpartner in der Region:

Erfahren Sie mehr über Förder­programme

Geförderte Ernteversicherungsprodukte der VEREINIGTE HAGEL: Einzelheiten zu den landesspezifischen Beihilfeoptionen erfahren Sie per Klick auf das jeweilige Bundesland in der nebenstehenden Karte.
Unterschiede zwischen den Bundesländern bestehen in den förderfähigen Kulturen, der Förderhöhe sowie in der Art der Förderung (Landesmittel bzw. EU-Mittel).

#e9e9e9

Fördermöglichkeiten für:

Thüringen

In Thüringen können Mitglieder von Erzeugerorganisationen für Obst und Gemüse im Rahmen der Gemeinsamen Marktordnung Fördermittel der Europäischen Union beantragen.

Mehr erfahren

#f7f7f7

Fördermöglichkeiten für:

Schleswig-Holstein

Schleswig-Holstein bietet aktuell keine Fördermöglichkeiten für die Absicherung von Schäden durch Wetterrisiken.

Mehr erfahren zu Fördermöglichkeiten über Erzeugerorganisationen

#e9e9e9

Fördermöglichkeiten für:

Sachsen-Anhalt

In Sachsen-Anhalt wird die Versicherung von Weinbaubetrieben aus Mitteln des Europäischen Ausrichtungs- und Garantiefonds für Landwirtschaft gefördert.

Mehr erfahren

#e9e9e9

Fördermöglichkeiten für:

Sachsen

Sachsen fördert die Versicherung von Weinbaubetrieben gegen Frost und weitere Gefahren mit bis zu 50 % der Versicherungsprämie.

Mehr erfahren

#f7f7f7

Fördermöglichkeiten für:

Saarland

Saarland bietet aktuell keine Fördermöglichkeiten für die Absicherung von Schäden durch Wetterrisiken.

Mehr erfahren zu Fördermöglichkeiten über Erzeugerorganisationen

#e9e9e9

Fördermöglichkeiten für:

Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz fördert die kombinierte Hagel- und Frostversicherung im Weinbau mit bis zu 200 € je Hektar, maximal 50% der Versicherungsprämie.

Mehr erfahren

#e9e9e9

Fördermöglichkeiten für:

Nordrhein-Westfalen

In Nordrhein-Westfalen können Mitglieder von Erzeugerorganisationen für Obst und Gemüse im Rahmen der Gemeinsamen Marktordnung Fördermittel der Europäischen Union beantragen.

Mehr erfahren

#e9e9e9

Fördermöglichkeiten für:

Niedersachsen

In Niedersachsen können Mitglieder von Erzeugerorganisationen für Obst und Gemüse im Rahmen der Gemeinsamen Marktordnung Fördermittel der Europäischen Union beantragen.

Mehr erfahren

#e9e9e9

Fördermöglichkeiten für:

Mecklenburg-Vorpommern

In Mecklenburg-Vorpommern können Mitglieder von Erzeugerorganisationen für Obst und Gemüse im Rahmen der Gemeinsamen Marktordnung Fördermittel der Europäischen Union beantragen.

Mehr erfahren

#e9e9e9

Fördermöglichkeiten für:

Hessen

In Hessen können Mitglieder von Erzeugerorganisationen für Obst und Gemüse im Rahmen der Gemeinsamen Marktordnung Fördermittel der Europäischen Union beantragen.

Mehr erfahren

#f7f7f7

Fördermöglichkeiten für:

Hamburg

Hamburg bietet aktuell keine Fördermöglichkeiten für die Absicherung von Schäden durch Wetterrisiken.

Mehr erfahren zu Fördermöglichkeiten über Erzeugerorganisationen

#f7f7f7

Fördermöglichkeiten für:

Bremen

Bremen bietet aktuell keine Fördermöglichkeiten für die Absicherung von Schäden durch Wetterrisiken.

Mehr erfahren zu Fördermöglichkeiten über Erzeugerorganisationen

#e9e9e9

Fördermöglichkeiten für:

Brandenburg

In Brandenburg können Mitglieder von Erzeugerorganisationen für Obst und Gemüse im Rahmen der Gemeinsamen Marktordnung Fördermittel der Europäischen Union beantragen.

Mehr erfahren

#f7f7f7

Fördermöglichkeiten für:

Berlin

Berlin bietet aktuell keine Fördermöglichkeiten für die Absicherung von Schäden durch Wetterrisiken.

Mehr erfahren zu Fördermöglichkeiten über Erzeugerorganisationen

#e9e9e9

Fördermöglichkeiten für:

Bayern

Ab 2023 fördert der Freistaat Bayern die Risikoabsicherung für Ackerbau, Grünland, Wein, Obst, Hopfen und Baumschulen mit einem Zuschuss in Höhe von bis zu 50% der Versicherungsprämie.

Mehr erfahren

#e9e9e9

Fördermöglichkeiten für:

Baden-Württemberg

Baden-Württemberg fördert die Versicherung von Obst- und Weinbaubetrieben gegen Frost, Sturm und Starkregen mit bis zu 50 % der Versicherungsprämie.

Mehr erfahren