Versicherung von Hopfen

Hopfen weist eine sehr hohe Hagelempfindlichkeit auf, die je nach Sorte, Wuchstyp und Wuchshöhe stark variieren kann. Für die Schadenbewertung werden je nach Schadenzeitpunkt und Entwicklungsstadium unterschiedliche Schadfaktoren ausgezählt und bewertet. Totalpflanzenverluste, Kopfabschläge, Seitentriebabschläge sowie Blüten- und Doldenabschläge infolge von Hagel wirken sich besonders negativ auf den Ertrag aus. Neben dem Hagelrisiko kann auch der Sturm erheblichen Schaden an der Hopfenpflanze und an den Hopfengerüstanlagen verursachen. Hierfür kann das Deckungskonzept um das Risiko Sturm sowohl zum Schutz der Hopfenpflanze als auch der Gerüstanlage erweitert werden.

Hagel

Hagel tritt auf als ein fester Niederschlag in Form von körnigen Eisbrocken unterschiedlicher Größe. Die Eisbrocken müssen einen Durchmesser von mindestens 5 Millimeter aufweisen, ansonsten spricht man von Graupel.

Sturm

Sturm ist definiert als eine Luftbewegung von mindestens Windstärke 8 nach der Beaufort-Skala (62 km/h).

Starkregen

Heftige Regenfälle mit hohen Niederschlagsmengen werden als Starkregen bezeichnet.

Frost

Bei Frost handelt es sich um eine wetterbedingte Abkühlung der Luft auf Temperaturen unter 0° Celsius.

Dürre

Bedingt durch den Klimawandel treten niederschlagsarme Jahre mit zunehmender Frequenz auf. Da die ausreichende Wasserversorgung die Grundvoraussetzung für das Pflanzenwachstum ist, führen fehlende Niederschläge zu deutlichen Ertragseinbußen.

Schwere Haupttriebsverletzungen nach einem Hagelschlag können zu massiven Ertragsverlusten führen.
Das Sturmrisiko steigt mit zunehmender Entwicklung der Hopfenreben. Abgerissene Aufleitdrähte, gebrochene Seitentriebe, am Boden liegender Hopfen und gebrochene oder geknickte Hopfengerüste führen zu sehr hohen Ertragsausfällen.
Erntereifer Hopfenbestand nach einem schwerem Hagelereignis. Massive Seitentrieb- und Doldenabschläge können einen Totalverlust der Ernte verursachen.
Eine Windhose zieht eine Schneise der Verwüstung durch den Hopfengarten.

Vielleicht sind auch diese Kulturarten interessant für Sie:

Getreide

Hier erfahren Sie mehr über die Versicherung von Weizen, Roggen, Gerste & Co.

Mais

Hier erfahren Sie mehr über die Versicherung von Silomais, Körnermais und CCM.

Ölfrüchte

Hier erfahren Sie mehr über die Versicherung von Raps, Sonnenblumen und Öllein.

Hülsenfrüchte zur Reife

Hier erfahren Sie mehr über die Versicherung von Körnererbsen, Ackerbohnen, Sojabohnen & Co.

Secufarm® – Ihre schadenbasierte Ernteversicherung

Schadenfall – was nun?