Einweihung einer meteosol®-Wetterstation der zweiten Generation im Beisein von Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff 

Meteosol® ist die Marke für Wetterdaten und Wetterprognosen, die gemeinsam von der VEREINIGTEN HAGEL, der Nummer 1 unter den Ernteversicherern, und dem Meteorologen Jörg Kachelmann entwickelt wurde. 

Eine Wetterstation der zweiten Generation wurde kürzlich in Naumburg an der Saale eingeweiht. Im Mittelpunkt des nördlichsten deutschen Weinbaugebietes – Saale-Unstrut – nahm die Station im Beisein von Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff und Meteorologe Jörg Kachelmann ihren Betrieb auf. Die Station zeichnet sich durch eine neu-artige Funktechnologie aus, die ihren Ursprung im IoT, dem sog. „Internet der Dinge“ hat. Stephan Herzer, Winzer und zukünftiger Betreiber der Station begrüßte die Teilnehmer, bevor der Ministerpräsident die Station offiziell in Betrieb nahm und in das meteosol®-Netzwerk überführte. 

Qualität der Wetterdaten und Prognosen ist entscheidend 

Eine lokal punktuelle Wettervorhersage wird angesichts der zunehmenden Wetterkapriolen immer wichtiger – für Privatleute, Unternehmen und die Landwirtschaft. Für letztere ist sie ein wichtiger Teil des innerbetrieblichen Risikomanagements. Hierfür hat meteosol® das passende Konzept entwickelt: Mit der Erhebung eigener Wetterdaten über Wetterstationen erhalten die Nutzer zunächst wissenschaftlich valide IST-Werte. Der Aufbau der Stationen erfolgt ausschließlich nach den strengen Vorgaben der Weltorganisation für Meteorologie (WMO). In dieser Präzision gibt es das i. d. R. bei keinem anderen Wetterdienst. Die Standorte werden daher besonders kritisch ausgewählt. Hierauf legt Kachelmann besonderen Wert und ist auch schon einmal direkt vor Ort, wenn eine Entscheidung über den Standort getroffen werden muss. Darüber hinaus wird unter Einbeziehung der gesammelten Messdaten in bestehende Prognosemodelle eine punktgenaue und georeferenzierte Wettervorhersage möglich. Und das in einer Präzision, die in dieser Form bislang nicht existierte! 

Mit den gesammelten Messwerten werden die Modelle dabei stetig verbessert und führen zu einer immer höheren Vorhersagegüte. Zudem wird eine ständige Plausibilitätskontrolle der Daten aller Wetterstation vorgenommen. Somit sind die gemessenen Werte stets aussagekräftig und können nachträglich auch als Nachweis über die Wetterlage zu einem bestimmten Zeitpunkt dienen. Meteosol® ermöglicht darüber hinaus den Zugang zu individuellen Wettervorhersagen, historischen und aktuellen Messdaten, hochauflösenden Radardaten und langfristigen Klimachecks. Für Stephan Herzer besonders wichtig ist die so genannte Feuchtkugeltemperatur. Mit dieser kann er genau vorhersagen, ob es zu einem Frostereignis im Weinberg kommen wird und ob entsprechende Gegenmaßnahmen eingeleitet werden müssen. Das Ganze kann übrigens bequem per App oder mit weiteren Features über den Rechner abgerufen werden. 

Win-Win-Situation für die Landwirtschaft und Privatpersonen 

Hinter der Marke meteosol® stecken die Vereinigte Hagelversicherung mit Sitz in Gießen, Deutschlands Nummer 1 im Bereich der Ernteversicherung in der Landwirtschaft, und der bekannte Meteorologe Jörg Kachelmann. Seit mittlerweile zwei Jahren werden Wetterdaten der eigenen und weiterer Stationen gesammelt und für die Verbesserung der Prognosen ausgewertet. War ursprünglich nur die Landwirtschaft Kernzielgruppe für die Wetterdienstleistungen, stehen diese nun auch allen interessierten Kommunen, Firmen oder Privatleuten zur Verfügung. Bei Thomas Gehrke, dem zuständigen Vorstandsmitglied der VEREINIGTEN HAGEL, gehen nahezu täglich neue Anfragen ein. „Kommunen, die ihren Winterdienst organisieren, Feuerwehren, die rechtzeitig vor lokalem Starkregen oder Sturm gewarnt werden wollen, oder Menschen, die ihre private Feier planen möchten, gehören mittlerweile neben den vielen Landwirten, Winzern, Obst- und Gemüsebauern zu den Nutzern der App,“ so Gehrke. Um dieser Herausforderung gerecht zu werden, koordiniert ein vierköpfiges Team die Geschäfte von Gießen aus. 

Deutschlandweit werden sie dabei von einer Vielzahl hauptberuflicher und ehrenamtlicher Kollegen unterstützt. 600 Stationen stehen bereits, davon eine der zweiten Generation in Naumburg. Mit dem weiteren Ausbau des Messnetzwerkes – rund 2.000 sollen bis zum Ende des nächsten Jahres in Betrieb genommen werden – entwickelt sich meteosol® kontinuierlich weiter und stärkt seine Rolle im Bereich der Wetterdienstleistungen. 

Hohe Auszeichnungen für meteosol® 

Gleich zwei Auszeichnungen haben die VEREINIGTE HAGEL und Kachelmann für meteosol® erhalten. Anlässlich der Einweihung der Wetterstation überreichte Dr. Haseloff die Anerkennungsmedaille des Ministerpräsidenten für die Aktivitäten der beiden Partner im Bereich Agrarwetter. Jüngst wurde die meteosol®-App außerdem mit dem German Brand Award ausgezeichnet. Die innovative Darstellung der Wetterdaten über die App hat die Jury von der Preiswürdigkeit überzeugt. Vergeben wird die Auszeichnung vom Deutschen Rat für Formgebung. Dieser wurde 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages vom Bundesverband der Deutschen Industrie gegründet und setzt sich mit seinen Awards, Ausstellungen und Konferenzen für die Förderung von Design, Marke und Innovation ein. 

Autor: Daniel Rittershaus

Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff übergibt die Anerkennungsmedaillen an Jörg Kachelmann und Thomas Gehrke 
Jörg Kachelmann erklärt die Funktionsweise des Regenmessers